Beiträge

Zugegebenermaßen ein seltsamer Name. Aber tatsächlich schlüssig: die Suppe beinhaltet Grillgemüse und Würstchen die bei einem Grillend übergeblieben sind.

Zwiebel fein würfeln, das Grillgemüse in kleinere Stücke schneiden (hier waren es Zucchini, Aubergine, Frühlingszwiebel, Fenchel und Champignons) und zusammen mit der Zwiebel in etwas Butter anrösten. Tomatenmark hinzugeben und nach ein paar Minuten mit einem halben Liter Brühe der Wahl ablöschen.

Zwei, drei Dosen gehackte Tomaten und eine Dose Wasser hinzufügen, Würzen mit Salz und Pfeffer (wenn das Grillgemüse schon stark gewürzt war etwas dezenter würzen) 2 Esslöffel Paprikapulver, zwei-drei Löffel Zucker gegen die Säure der Tomaten. Das ganze etwa 50 Minuten bei kleiner Temperatur köcheln lassen. Wer noch Bratwurst übrig hat (hier waren es Megurez – also Lammbratwurst) in kleine Scheiben schneiden und fünf mit Minuten mitziehen lassen.

Dazu ein Löffel Creme fraiche oder Schmand und etwas Brot – sehr lecker.

Februar

  • Rückschnitt Hartriegel
  • Rückschnitt Kugelplatane und wilder Wein am Haus

 

März

  • Kauf eines Wacholders für das hintere Staudenbeet. Anlieferung am 24.03

 

April

 

Mai

30.05.2020

Juni

06.06. 

10.06.

  • Hainbuchen-Hecken geschnitten

Unmengen Tomaten werden zu erstklassigem Sugo verwurstet. Wir verwenden das Rezept um größere Mengen Sugo zu kochen und dann in Weckgläsern einzumachen.

  • Mengenangaben nach persönlichem Geschmack verwenden.
  • Tomaten halbieren und den grünen Strunk entfernen.
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und feingewürfelte Zwiebeln, Sellerie, Lauch und Karotten, Knoblauch darin andünsten.
  • Tomaten in den Topf geben und mit etwas Wasser angiessen. Salzen. Wer mag kann das Sugo auch gleich fertig würzen.
  • Bei leicht geöffneten Topf auf kleiner Flamme 3 Stunden leicht köcheln lassen. Zwischendurch immer mal umrühren und ggf. Wasser nachgießen, durch die lange Kochzeit verlieren die Tomaten an Säure und die Sauce wird süßer.
  • Das heiße Sugo in Gläser geben und sterilisieren.

Eigentlich eine Pizza in Tarteform. Zutaten nach belieben, Käse drüber. 180° Heißluft, ggf. mit Unterhitze. Schnell und lecker. Salat dazu.

Januar

Weiterlesen