Beiträge

Für den zweiten Tag unseres Prag-Aufenthalts suchten wir uns das Restaurant La Bottega Linka aus – laut Selbstbeschreibung mit italienischen Einschlägen (es gibt aber keine Pizza). Das Restaurant befindet sich in einem ehemaligen Ladenlokal. In den Schaufenster-Nischen waren auch Sitzplätze, das war von innen und außen ganz lustig anzuschauen.

Die innere Ausstattung entspricht dem Zeitgeist und hat uns gut gefallen.Wir hatten einen Tisch, der mir persönlich etwas zu nah am Eingang war, das störte im weiteren Verlauf aber weniger.

Vorweg wurden Brot, Olivenöl und Salz serviert. Die Begleitung hatte als Vorspeise eine kleine Suppe “Eggs 63”, mit Eigelb, Erbsen und Zwiebeln …

… sowie als Hauptgang ein Karotten-Risotto mit eingelegtem Rhabarber und Frühlingszwiebeln.

Ich hatte zum Hauptgang einen sehr guten gegrillten Oktopus(-arm) mit Muscheln in Tomaten-Sud. War sehr lecker, mir hat nur nicht gefallen das der Tomaten-Sud über den Oktopus gegessen wurde, das knusprige vom Grill war dadurch schon etwas weggeweicht. War aber sehr lecker.

Spezialität des Hauses sind im ganzen gegrillten Fische die dann am Tisch zerlegt werden. Das gibt es ab zwei Personen aufwärts und sah sehr gut aus – das war uns aber etwas zuviel Essen – in größerer Runde aber sicherlich empfehlenswert.

Inklusive Getränke (Flasche Wasser, hausgemachte Limonade und je ein Glas Pinot Grigio) gaben wir 90€ aus. Die Bedienung war ok, aber doch etwas abgelenkt durch andere Gäste. Verständigung auf Englisch war kein Problem, es empfiehlt sich einen Tisch zu reservieren – das ist direkt über die Internetseite möglich.

LA BOTTEGA LINKA
Havlíčkova 1680/13, 110 00,
Praha 1

https://linka.lacollezione.cz/en

4/5

Ein noch relativ neues italienisches Restaurant im Luckner Park im Dresdner Westen. Wir waren zur Mittagszeit mit 4 Personen dort Essen. Freundliches Ambiente, freundliches Personal. Die Karte war übersichtlich, das teuerste Gericht lag bei 24 €. Es gab das übliche Amuse Gueule vorweg, die Pizzen war groß, dünn, knusprig und ausreichend belegt. Die Pasta mit Steinpilzen und Kalbsfleisch waren auf den Punkt und lecker. Übrig gebliebene Pizza wurde eingepackt.

Die Preise waren mehr als ok. 4 Personen 60 €.

Enotria da Miri im Lucknerpark

Otto-Harzer-Straße 2

01156 Dresden

Da Remi ist ein sehr schön gestaltetes italienisches Restaurant vor den Toren Dresden das wir schon mehr besuchten. Am Wochenende bekommt man Abends Tische nur mit Reservierung, in der Woche geht es am frühen Abend auch mal so. Das Personal ist unterschiedlich – von distanziert bis freundlich – jedoch immer.

Es wird die klassische italienische Küche geboten. Es gibt wechselnde Tagesangebote die durchaus Ambitionen erkennen lassen. Die Pizzen sind riesig, die Pasta-Portionen schafft der Durchschnittsesser jedoch problemlos. Geschmacklich waren wir nicht immer so ganz überzeugt.

Preis ohne Wein 32 €/ 2 Personen

 

Da Remi, Weistropper Str. 2, 01156 Dresden-Niederwartha

www.da-remi.de

 

3/5

Nachtrag 11.09.2019: Da Remi heisst nun Da Mimo. Der Rest trifft weiter zu.

 

 

Versteckt in einer Nebenstraße befindet sich der italienische Feinkosthändler Spina. In einer unscheinbaren Halle finden sich unglaubliche Mengen an Wein in der Auswahl. Viele italienische Hersteller von Lebensmittel sind mit ihrem Sortiment vertreten.

Am besten ist jedoch die Frischtheke wo sich neben viel regionalem Käse auch eine feine Wurst und Schinkenauswahl befindet. Parmaschinken frisch und hauch dünn aufgeschnitten – mjam. Erwähnt soll auch das frische Brot und die Tiefkühlware sein. Das Preisniveau ist ok – man muss nur darauf achten das es sich um Netto- Preise handelt.

Feinkost Spina GmbH & Co. KG Ndl. Dresden
Seestr. 14
01445 Radebeul

Website

Italienisches Restaurant in Dresden-Torna. Typische italienische Küche und Speisekarte. Die Ausstattung ist ganz nett, erinnert an eine Trattoria. Wir waren zu unterschiedlichen Zeiten dort, die Pizzen schmecken gut, die Pasta-Gerichte trafen unseren Geschmack leider nicht. Sowas kommt vor.

IL GIRASOLE

Tornaer Strasse 47, 01239 Dresden