Beiträge


#

Freitagnachmittag hatten wir ja nun wieder einen Termin mit dem Architekten unseres Vertrauens. Wir haben verschiedene Grundrissänderungen diskutiert. Es kristallisiert sich langsam eine Lösung heraus an der allerdings noch gefeilt werden muss.

Schlafzimmer, Bad und Wohnraum sind relativ “sicher”. Küche, Gäste-WC und Flur bedürfen noch einiger Überlegungen. Na jedenfalls werden bei der jetzigen Planung einige Umbauten anfallen und einige Wände fallen müssen. Ende nächster Woche soll es dann wieder ein Gespräch geben.

Wir werden uns in der Zwischenzeit auf die Suche nach Unterlagen für diverse Abflüsse und dgl. machen – das wird sich allerdings bei einem Haus Bj. 1880 nicht ganz so einfach gestalten. Ich staune nur für was es alles Pläne gibt – Schleusenüberlaufpläne kannte ich auch noch nicht.

Habe ein schönes Blog gesichtet. Familie Kuhs steht in Irland kurz vor dem Einzug in ihr neuerbautes Haus – die Umgebung finde ich weltklasse. Schaut mal rein.

Nichts …

passiert derzeit – absolut gar nichts! Wir warten auf den nächsten Termin mit unserem Architekten, der findet Übermorgen statt. Danach geht es hoffentlich mit mehr Tempo voran.

Im Augenblick ist der Architekt noch mit der Kostenplanung für die Umbauaktion beschäftigt. Dafür haben wir noch ein paar Wandstärken nachgemessen (es sollen ja doch einige Wände fallen) und sind zum Haus rausgefahren.

Bei der Gelegenheit haben wir uns vor Ort noch mal mit dem Vorschlag vom Architekten ( den Wohnungseingang zu verlegen) auseinandergesetzt. Die Raumaufteilung ist dann gar nicht so übel, es würde ein vernünftiger Flur mit Gäste-WC dabei herausspringen. Allerdings wird die Küche dann zum Durchgangszimmer par exellence. Das gefällt mir nicht – aber bei der Raumaufteilung des Erdgeschosses werden wir irgendwo Abstriche machen müssen. Mal sehen wo …

Sobald ich kapiert habe wie ich hier mit Bildern arbeiten kann werde ich mal den Grundriss reinstellen, da könnt ihr Euch selbst ein Bild machen.