1979. Meine Schwester und ich, Passbildfotos für den Kinderausweis.

 

1961, meine Mutter im saarländischen Rosengestrüpp

1973. Mein Planschbecken und ich in der Unkrauthölle. Das waren noch Zeiten mit Style.

Auf dem Grundstück meiner Großmutter gab es ewig die Fundamente für eine Garage. Diese wurde später tatsächlich noch gebaut aber nie von meiner Großmutter genutzt, sie hatte ja weder Auto noch Fahrrad. Ein Nachbar mietete sich die Garage an.

Gegenwart.

An den Kurz-Urlaub im Herbst 2012 mit dem jungen Herrn in Kopenhagen erinnere ich mich gerne – das war eine schöne Zeit. Wir wollten ursprünglich ins Museum Louisiana in Humlebæk das aber an diesem Tag geschlossen hatte.

Wir ergoogelten uns schnell eine Alternative: das Schloss Frederiksborg in Hillerød. Das war ein spannender Streifzug durch Dänemarks Kunstgeschichte die auch der jungen Begleitung gefiel.

Des Gärtners Großmutter bei der Wäsche, irgendwann in den 1960ern Jahren, das genaue Datum muss ich noch herausfinden. Wie man sieht ist das Wäschewaschen da noch schwere Plackerei und wird im Winter noch härter gewesen sein. Keine Bange, Waschmaschinen gab es später auch in der DDR.

Im Hintergrund das damalige Waschhaus, der Waschkessel wurde 2005 entsorgt. Rechts im Fenster das Kakteenhaus des damaligen Mieters. Heute sieht es an dieser Stelle etwa so aus.