Heute ist der 5. des Monats und Frau Brüllen will wieder wissen was ich den ganzen Tag gemacht habe. Die anderen Teilnehmer findet man hier.

Nächtens von meiner Wirbelsäulen-OP geträumt (offensichtlich wird mir hier einiges ins Unterbewusstsein zurück geholt). Ein vorwitziges –  weil zu langes Stück – des vernähten Fadens der Narbe verdröselte sich mit einem Knubbel im Bettlaken und als ich nächtens aufstand riss ich mir die frische Narbe wie bei einem Reißverschluss ein gutes Stück auf. Was für eine Sauerrei. Diese Erinnerung kann dann auch gleich wieder in ihre Schublade zurück. Brr.

Ab fünf Uhr zähflüssig aufgewacht und um sechs Uhr die Betten gemacht, danach geduscht und fertsch für die Arbeit gemacht und das Haus um viertel vor Sieben verlassen. Auf der Autobahn war es leer und so bin ich kurz nach Sieben schon beim Ketten-Bäcker gewesen und konnte zwischen Wurst- Wurst- und Wurstsemmeln auswählen, ich nahm – Überraschung – eine Wurstsemmel.

Auf der Arbeit die ersten Mails gesichet und parallel meine Semmel gegessen. Wenn ich Zuhause frühstücken soll müsste ich eine Stunde früher aufstehen, die ganzen Pillen am Morgen verderben mir nach dem Einnehmen den Appetit. Der Tag zog sich, Kleinteiligkeiten waren halt kleinteilig. Aber über den neuen Newsletter von Vanessa Giese habe ich mich gefreut, die taugen was! Mittags mopste ich mir eine übriggebliebene Wurstsemmel und frage mich was wir da für Sägemehl unseren Gästen anbieten. Zur Feierabendzeit poppte eine Aufgabe auf deren Ende ich nicht bedacht hatte und blieb dann gleich mal zwei Stunden länger. Hmjanun. Ich simste den Mann an und bot an ihn von der Arbeit abzuholen. Dieser freute sich und so stand ich ihn dann halt 18:30 Uhr von seiner Bank.

Auf der Heimfahrt bedauerte ich mich wegen meiner Wohnort-Wahl, hier gibt es einfach keine gescheite Pommes-Bude. Döner wohin das Auge schaut. Aber Pommes mit Currywurst. Nada. Nix. Zuhause im Briefkasten fand sich ein Zettel von einem neuen Brötchen-Lieferservice. Wieder einmal. Mir erschließt sich nicht womit die ihr Geld verdienen, die Kalkulation würde mich echt mal interessieren. Egal, egal ich probiere den Service mal aus.

Das Abendprogramm war die (neue) Gefriertruhe, die zieht Strom ohne Ende – und mal schauen ob sich noch etwas guckbares inne Glotze findet. Oder eben Bett.