Beiträge

Frau Indica wollte auch mal in Altzella Mönchsgebeine fotografieren und so nutzen wir die Chance und fuhren in den nahezu menschenleeren Klosterpark. Neu waren die Kühe auf der Koppel, sonst standen dort immer Pferde.

 

Der 3. Besuch in Hiddensee. Leider (aber erwartbar) ist es sehr kalt.

Wir haben das Wieseneck nun insgesamt zum dritten Mal zu unsrer Unterkunft auf Hiddensee gewählt. Es liegt schön zentral in Kloster zwischen Strand und Hafen. Die Unterkünfte sind beengt und bieten wenig Platz, für ein paar Tage lässt es sich aber gut aushalten.

Das Frühstücksbuffet ist ok, aber die Qualität hat doch über die Jahre etwas nachgelassen. Es gibt die üblichen Dinge wie Müsli, Wurst, Käse, Marmeladen, Honig und gekochte Eier. Ein reichliche Auswahl an Tee, sowie Kaffee und Orangensaft und Milch runden das Angebot ab. Der Blick aus dem Frühstücksraum über den Bodden ist sehr schön.

Ab Mittags gibt es im Restaurant neben Kaffee und Kuchen Hausmannskost zu zivilen Preisen.

 

Wieseneck Hiddensee

Kirchweg 18, 18565 Kloster / Hiddensee

Website

3/5

 

 

In seltsamen Zeiten hilft ein ruhiger und unveränderlicher Ort manchmal beim Nachdenken.