Beiträge

Es dauerte ein wenig bis eine passende Betonpumpe verfügbar war um den Beton in den Keller zu bekommen. Greta sei Dank wurde zunächst eine dünne Dämmschicht auf dem Boden aufgebracht, dann eine Folie und nun der Beton.


Und wenn man dann den Beitrag nicht veröffentlicht, dann kann man später sogar noch den fertigen Boden zeigen…

 

An ein paar Ecken und Kanten muss noch nachgebessert werden. Neben der Feuchtigkeit erzeugen die chemischen Reaktionen im Beton im übrigen eine ganz schöne Hitze.

 

Der Untertagebau ist abgeschlossen. Mortimer verteilt den Sand über Dresden. Praktisch, spart Entsorgungskosten. Weiter geht es mit Folie, Randdämmstreifen, Bodendämmung und irgendwann mal mit Beton in rauen Mengen. Betongold bekommt hier langsame seine eigene Bedeutung…

Teil 1

Der Kellerboden ist seit Jahren eine einzige Stolperfalle dessen Zustand nicht mehr tragbar ist. So sei es:

Nachtrag 29.9.19:

Die Steine sind draussen, der Sand muss auch noch weg.

Der eigentliche Anlass für den ganzen Aufwand im Keller wurde nebenbei schon mitgemacht…

 

 

Abfluss Badewanne rechts außen vor Flurwand

Der Keller ist unterteilt in kleine Abteile aus Holz, Mieterabteile für Kohle, Holz usw.