Beiträge

Kleiner Ausbruch auf die andere Elbseite. Frischer Wind und passables Gyros. Ein schöner Tag.


Relativ preiswert, Essen kommt zügig, könnte ggf. etwas sauberer sein. Karten und Tischdecken waren nicht mehr schön.

Restaurant Zur Grünen Linde – Griechisches Kneipchen Ina Hoffmann
Altkötzschenbroda 59
01445 Radebeul

Nach etwas herumdösen und lesen fuhren D, und ich nach Grimmen zum Griechen. War lecker.

 

Hübscher Kellner, ordentliche Portionen, Terrasse direkt am Parkplatz ist nicht so schön. Preislich mittel. Kann man hingehen.

Restaurant Kreta, Brinkstraße 13, 18507 Grimmen

Auf dem Weg nach Zingst kommt man an diesem Restaurant vorbei. Wir hatten Hunger und Griechisch geht ja immer.

Wir waren zur Mittagszeit da, das Restaurant war mäßig besucht. Wir fanden einen Tisch, die Bedienung kam zügig, die Getränke auch. Die Karte ist wie bei fast allen Griechen reichlich bestückt.

Wir fanden dann etwas. Zunächst kam die übliche Vorspeise in Form eines Salates. Hier die Variante etwas Krautsalat mit Eisbergsalat gemischt, darüber ein Sahnedressing. Hm. Ok.

Die Begleitung hatte einen Teller mit Gyros, Suzuki, Pommes und Tsatsiki. Ich hatte einen Gyros-Teller mit Pommes und Tsatsiki. Für beide Gerichte gilt: die Pommes waren labberig und das Gyros nicht knusprig, eher gekocht und sehr fettig. Das geht besser.

Die Bedienung nahm die Kritik und die halbvollen Teller mit einem Schulterzucken entgegen. Na ok, was soll sie auch groß sagen…

Preislich Mittelfeld.

Jorgos
Zingster Str. 1
18356 Barth

http://www.grieche-in-barth.de

1/5

Dieses Restaurant hatten wir 2014 zufällig entdeckt als wir in der Diaspora auf der Suche nach einem Griechen waren – zwischen Neubaugebiet und Tankstelle gequetscht. Vier Jahre später waren wir wieder in der Nähe, erinnerten uns und wurden mit einer grundhaft neuen Einrichtig überrascht. Schick.

Wir waren verwundert wie leer es war. Wir wurden schnell bedient, das Essen kam mir schon fast zu schnell. Der Beilagensalat war leider warm. Wir bestellten einmal einen klassischen Gyrosteller und einmal den Olympiateller. Die Portionen waren riesig, das Gyros vielleicht etwas zu fettig für meinen Geschmack. Trotz allem war es lecker.

In vier Jahren also wieder einmal 😉

Restaurant Akropolis, Constantin-Kirchhoff-Straße 2, 17166 Teterow

3/5

 

Beim Besuch der Schwester führte diese uns zu ihrem Lieblingsgriechen um die Ecke. Die Lokalität unterschied sich schon grundsätzlich vom üblichen Klischee. Die Tisch waren ordentlich eingedeckt und auch die Karte zeugte von Ambitionen.

Es gab reichlich Fischgerichte zur Auswahl , hier liegt auch der Schwerpunkt des Restaurants. Ein paar Fleischgerichte gab es trotzdem. Auch die Getränke konnten sich sehen lassen, es fanden sich ein paar edle Weine auf der Karte. Die Gastgeber sind eine passende Mischung aus mediterraner Gastfreundlichkeit und Berliner äh… Charme.

ESTIATORION JEVSSIS

Lepsiusstraße 45, 12163 Berlin-Steglitz

Website