Beiträge

Wilma Wunder ist ein relativ neues Restaurant Café am Dresdner Altmarkt. Die Ausstattung ist großartig. Wir waren bislang mehrfach und zu unterschiedlichen Zeiten dort.

Die Frühstückskarte ist überschaubar – aber hey Eggs Benedict! Die Qualität der Speisen ist gut, die Aufmachung auf dem Teller könnte noch etwas mehr Liebe vertragen. Die Karte hält eine Menge Leckereien bereit, u.a. gerüffelte Pommes oder frische Pfannkuchen. Auch die selbstgemachte Limonade hat was, Apfel-Rose ist mein Favorit.

Der Laden hat das Zeug zum Klassiker.

 

 

Wilma Wunder Dresden

Altmarkt 21-23, 01067 Dresden

Website

4/5

Der Gärtner und ich gehen lieber Frühstücken als groß Tafeln. Dieses Café in der Nähe des Hotels haben wir uns ergoogelt.

Schon beim reinkommen freuten wir uns über die schöne Optik des Raumes, sowas gefällt uns! Wir hatten zwar einen Tisch reserviert, konnten uns den aber frei aussuchen.

Wir bestellten uns das nordirische und das italienische Frühstück und wurden reich bewirtet. Das war schon sehr lecker. Die Bedienung war freundlich zurückhaltend und kam immer dann wenn gerade ein Wunsch entstand. Raffiniert 🙂

30€ / 2 Personen

TELEGRAPH – Café & Restaurant, Dittrichring 18-20, 04109 Leipzig

https://cafe-telegraph.de

 

4/5

Neben dem Gutshaus Pohnsdorf befindet sich in einem ehemaligen Wirtschaftsgebäude das Café am Gutshaus Pohnstorf.

Die Räume sind sehr klar und zurückhalten möbliert, so wirken die hübschen Törtchen wohl am Besten 😉

Die selbstgemachte Törtchen und Torten sind ein Traum und schmecken genauso lecker wie sie auf den Fotos aussehen. Eigentlich gibt es gar nicht viel zu erzählen, hingehen und selbst überzeugen.

Café am Gutshaus Pohnstorf

Pohnstorf 17166 Alt Sührkow

Website

4/5

Schiffbauerdamm 12, 10117 Berlin

Sehr lecker. Frühstück, ordentliche Kuchenauswahl, Crêpe, Waffeln, Hefeklösse, usw… Vielseitige Karte. Eingerichtet im Oma-Style, gut besucht, im Sommer auch draussen. Ziemlich warm und laut. 2 Personen 20€

Website

 

Nach einem langen Spaziergang sind wir in der Königlichen Gartenakademie gelandet, glücklicherweise fanden wir im dortigen Café ein Plätzchen und konnten ausruhen.

Das Café befindet sich in einem Gewächshaus und hat gefühlt riesige Ausmaße. Es leiden Unmengen an Menschen herum und suchten einen Platz. Wir hatten ja einen und suchten uns leckere Torten aus. Diese schmeckten dann auch wunderbar. Die Tortenstücke waren mit 4,40€ pro Stück nicht gerade günstig aber hey…

Auf der Karte sahen wir auch Frühstück und andere Kleinigkeiten, das werden wir zu einem späteren Zeitpunkt mal ausprobieren.

Das Café in der Gartenakademie

Altensteinstraße 15a, 14195 Berlin

Website