Nach Leipzig gefahren. Zwischen Ankunft und Einchecken war noch Zeit, die verbrachten wir mit Eisbecher und Torte.

Das Hotel war nur wenige Meter weiter, das Zimmer hat Ausblick.

Nach einer kleiner Pause machten wir uns auf die nähere Umgebung zu erkunden. Ich bin immer wieder positiv überrascht wie sehr sich Leipzig – bei ähnlicher Bevölkerungszahl- von Dresden und unterscheidet. Leipzig ist für mich eindeutig die schönere Stadt.

Nach einem mittelmäßigen Snack bei Curry-Cult entschieden wir uns für einen Kinobesuch. Captain Marvel war schon unterhaltsam. Anschließend hatten wir Hunger und keine Lust lange zu suchen. Wir landeten bei Rizzi, einem Italiener. Der war gut besucht und hatte ein Eckchen für uns frei. Die Wagenräder waren lecker. Ich bin trotzdem nicht mehr für Abends essen gehen geeignet.

Im Hotel verbrachten wir die Zeit mit satt rumliegen und diesen Post ins Handy klöppeln.