Die Chronistenpflicht gebietet ja das man dem schreibfaulen Gärtner das Jahr nachträgt. Im Frühjahr entstand ein neues Staudenbeet. Der Rasen ist 2019 wieder mal das Sorgenkind, ab Juli zeitweise und stellenweise mit einer Steppe zu verwechseln.Ansonsten hat das konsequente Wässern durch den Gärtner durchaus Erfolg gezeigt. Zum Jahresende waren diverse Bautätigkeiten in der Mache, die Handwerker haben sich da schon mehr ausgebreitet als es dem Garten gut tat.

Januar

Zarte Flöckchen Anfang Januar.

Neu: der Regenmesser. Der Boden sieht so sandig aus weil der Gärtner 2 Tonnen nicht mehr benötigte Holzpellets im Garten verteilt hat.

Februar

Ein paar Flocken mehr im Februar

Auch Februar: Zaubernuss und Krokanten zeigen Farbe

März

Krokanten

Vorarbeit für die Rosen

Bodendeckerrose Dagmar Hastrup (rosa) Bodendeckerrose Schneeeule (weiss)

Asiatische Pfingstrose Krinkled White

Vorarbeit neues Staudenbeet

 

April

Platzhalter im Pelletsbett

 

Mai

Frauenmantel Alchemilla mollis, Echtes Wurmfarn Dryopteris filix-mas, Storchschnabel Geranium wlassovianum, Purpurglöckchen Heuchera migrantha Molly Bush, Heuchera villosa var. macrorrhizza, Hosta Hybride Big Daddy, Milium effusum Aureum

Bassendorfer Blauer Günsel

 

Juni

 

Juli

 

August

Pattison Custard White

September

Oktober

Zierapfel „Evereste“ 2018

November

Zierapfel „Evereste“ 2019

Dezember