Juli 1976, mein erster Schultag.

Zumindest damals brachten mich Fotografen noch zum lachen. Im Hintergrund die Schule. Die ersten Fenster im blauen Erdgeschoss waren meine Klasse. Links im hellen Gebäudeteil lebte der Hausmeister mit seiner Familie, der Hausmeister war der Cousin meiner Mutter. Dorthin verschwand ich dann relativ schnell immer in den Pausen – meistens hatte Tante Hildegard etwas leckeres für mich.

Ich fand ja meinen gelben Schulranzen toll, der war aus Leder und hatte rote Schnallen. Leider hatten die Anderen halt alle einen der angesagten Scout-Schulranzen und ich war damit …äh uncool.