Das Maredo liegt etwas abwärts vom Trubel der Innenstadt. Wenn man das Steakhouse betrifft fühlt man sich in die frühen 1990. Jahre zurückversetzt – zu der Zeit wurde das Restaurant wahrscheinlich auch eröffnet.

Das Speisenangebot sind Steaks in Hülle und Fülle – aber irgendwie alles schon mal gesehen. Wenn man sich in Erinnerung ruft das man sich in einem Ketten-Restaurant befindet geht das dann aber klar. Es gibt keine Überraschungen. Das Fleisch ist auf den Punkt gebraten, das Gemüse am Salatbuffet erscheint frisch ist allerdings eiskalt und schmeckt nach nichts. Schade.

Die Essen liegen preislich im Mittelfeld, das Personal ist freundlich und das Essen wird zügig serviert.

Das altbackene Ambiente schreckt mich persönlich etwas ab. Mittags konnte man problemlos freie Plätze finden, Abends empfiehlt sich eine Reservierung.

 

MAREDO Steakhouse

Dr.-Külz-Ring 9, 01067 Dresden

Website