Nach einem lauschigen Herbsttag an der frischen Luft sind wir Abends zu Dritt in den Körnergarten gegangen. Diese Idee hatten auch sehr viele andere Menschen. Wir hatten glücklicherweise einen Tisch reserviert, dieser befand sich leider in einem Raum in dem parallel an einer langen Tischreihe eine Gesellschaft tafelte. Da wäre ein Hinweis bei der Reservierung sehr nett gewesen…

Wir bestellten Zander, Körnerschnitzel und ein Gericht mit Hähnchenbrust. Und warteten. Und warteten. Ja, das Haus war voll. Aber wenn man als Gast das Gefühl hat vergessen worden zu sein stimmt irgendwas mit der Organisation nicht. Nach Nachfrage kam nach über einer Stunde das Essen.

Es war geschmacklich durchaus ok. Der Hunger trieb es auf jeden Fall rein.

Der Abend bleibt in keiner positiven Erinnerung. Das Personal war trotz aller Bemühungen sichtlich überfordert, es dauerte sehr lange bis Getränke und Essen serviert wurden und es war unglaublich laut. Da kann das Essen leider noch so gut sein. Schade.

3 Personen / 60€

Körnergarten, Friedrich-Wieck-Straße 26, D-01326 Dresden

2/5