Klassische Partysuppe, kann warm oder kalt gegessen werden. Die Suppe schmeckt leicht sauersüß.

Mengenangaben nach Gusto, bei mir passt dieses Verhältnis. Reicht für hungrige 4-6 Personen.

3 kl. Dosen gehackte Tomaten

2 kleine Gläser Paprikatomaten in Streifen

600g Hackepeter

Frische Champignons

1- kl. Dose Ananas in Stücken

Salz, Pfeffer, Paprika

noch besser mit einer Dose Ochsenschwanzsuppe

Schmand oder sauere Sahne

Hackepeter in einem großen Topf krümelig anbraten, ablöschen mit 1 Glas Tomatenpaprika mit Flüssigkeit, wer es säuerlicher mag kippt das 2. Glas direkt hinterher, wenn nicht, dann das 2. Glas erst abgießen.

Die Dosentomaten hinzufügen, salzen und pfeffern, 30 Minuten simmern lassen.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden und hinzufügen. Die Dose Ananas mit Saft hinzufügen und bei kleiner Flamme weitere 15 ziehen lassen. Abschmecken. Fertig.

Dazu Baguette und ein Klacks Schmand oder saure Sahne.

Die Ochsenschwanzsuppe ist nicht wirklich notwendig, verfeinert aber den Geschmack und gibt der Suppe eine schöne Sämigkeit. Wenn die Suppe zu dickflüssig erschein ruhig etwas Wasser hinzufügen. Die Suppe ist auch gut um Reste von roten Grillsaucen und Ketchup aufzubrauchen. Bei zuviel Säure einfach etwas Zucker/Honig hinzufügen. Wer mag macht Kräuter hinein, dann aber ggf. die Ananas weglassen.

 

Direkt am Neumarkt gelegenes Brauhaus im bayrischen Stil mit sächsischer Küche. Na gut, bayrisch-sächsischer Küche. Es gibt neben der Gasstube im Erdgeschoss auch noch Räume in den darüberliegenden Etagen, da auch mit weißer Tischdecke fürs feinere Volk.

Die Karte hält die erwarteten Gerichte bereit, Weißwürste im übrigen auch nach 11 Uhr 😉 Wir hatten Schweinsbraten mit Semmelknödel und Kraut und Ofenkartoffel. Solides Essen mit Geschmack an dem es nichts auszusetzen gab.

Wem der Weg nach München zu weit ist und Appetit auf deftig bayrische Küche hat ist hier gut bedient.

Augustiner, An der Frauenkirche 16-17, 01067 Dresden

https://augustiner-dresden.com

4/5