Wir haben nach einem Strandbummel nach einem Café gesucht und den Charlottenhof gefunden.

Vor dem Restaurant befindet sich eine geschützte Terrasse, die Tische standen angenehm weit auseinander. Am Tresen im Restaurant konnten man sich verschiedene Kuchen und Torten anschauen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Die Begleitung hatte einen Obstkuchen mit Streusel und einer ordentlichen Portion Schlagsahne. Ich hatte Käsekuchen-Baiser. Wir waren Beide begeistert, so einen guten Kuchen hatten wir lange nicht gegessen. Mjam!

Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend, das fiel richtiggehend auf! Die Preise sind eher gehoben – aber dafür hat man einen erstklassigen Service bekommen! Jederzeit wieder!

Das Restaurant werden wir auch noch testen.

Wir wollten bei strahlendem Sonnenschein ein Eis und haben im Eiscafé Tiziano einen freien Tisch ergattert. Auf dem Tisch fanden sich jede Menge Karten, man hatte zunächst zu tun um sich zurechtzufinden. Wir hatten einen AfterEight-Becher, einen Krokant-Becher und ein Kännchen Kaffee. Ein 20 € Schein war damit weg. Pizzen und andere Kleinigkeiten fanden sich auch auf der Karte.

Das Eis kam zügig und lieblos. Die Bedienung klatsche es auf den Tisch und schon sackten die ganzen Kunstwerke in sich zusammen. Schade. Geschmacklich gab es nichts zu beanstanden, man muss sich nur auf touristische Massenabfertigung einstellen.

Eiscafé Tiziano
Klosterstr. 20 a
18374 Zingst

1/5

Wir sind beim herumstreifen durch Zingst an diesem Restaurant vorbeigekommen und haben uns spontan entschlossen einzukehren.

Innen sah es gepflegt aus, weisse Tischdecken, optisch anspruchsvolleres Mobiliar als die Mitbewerber im Umfeld. Das Wetter war schön, wir haben uns entschlossen draussen auf der Terrasse Platz zu nehmen. Hier merkt man das dass Saisonende naht, das Umfeld könnte durchaus eine Auffrischung vertragen.

Die Bedienung war freundlich, die bestellten Getränke kamen nach einer kurzen Wartezeit. Die Karte selbst hatte ausreichend Auswahl, es gab einige Vorspeisen, einige vegetarische Gerichte, sowie Fisch- und Fleischgerichte in ausreichender Auswahl.

Die Begleitung hat eine klare Fischsuppe als Vorspeise, sowie Matjes als Hauptgang und war mit beiden Gerichten zufrieden. Ich hatte ein Schnitzel mit Champignons und Steakhouse Frites. Einfache Gerichte die sehr gute zubereitet waren.

Soweit wir mitbekommen haben gibt es eine Kinderkarte sowie Malzeug für die Kinder. Das wurde vom Nachbartisch dankend angenommen. Ich würde jederzeit wieder hingehen.

Restaurant Wachsmuth

Störtebeker Str. 7 b
18374 Zingst

Website

3/5

Auf dem Weg nach Zingst kommt man an diesem Restaurant vorbei. Wir hatten Hunger und Griechisch geht ja immer.

Wir waren zur Mittagszeit da, das Restaurant war mäßig besucht. Wir fanden einen Tisch, die Bedienung kam zügig, die Getränke auch. Die Karte ist wie bei fast allen Griechen reichlich bestückt.

Wir fanden dann etwas. Zunächst kam die übliche Vorspeise in Form eines Salates. Hier die Variante etwas Krautsalat mit Eisbergsalat gemischt, darüber ein Sahnedressing. Hm. Ok.

Die Begleitung hatte einen Teller mit Gyros, Suzuki, Pommes und Tsatsiki. Ich hatte einen Gyros-Teller mit Pommes und Tsatsiki. Für beide Gerichte gilt: die Pommes waren labberig und das Gyros nicht knusprig, eher gekocht und sehr fettig. Das geht besser.

Die Bedienung nahm die Kritik und die halbvollen Teller mit einem Schulterzucken entgegen. Na ok, was soll sie auch groß sagen…

Preislich Mittelfeld.

Jorgos
Zingster Str. 1
18356 Barth

http://www.grieche-in-barth.de

1/5

Nach einem langen Tag in Ahrenshoop hatten wir Hunger und fanden nach diversen Vergleichen entlang der Strasse das Restaurant Zum Strandläufer.

Das Restaurant liegt direkt an der Strasse, vor dem Haus befindet sich die Terrasse die mit Glaswänden zur Straße abgeschirmt ist. Von innen haben wir das Restaurant nicht gesehen.

Die bestellten Getränke kamen zügig. Bei der Karte hatten wir etwas anfangs Mühe etwas zu finden. Das Angebot an sich ist übersichtlich, die Gerichte waren aber – sagen wir mal ambitioniert – der Koch befindet sich offensichtlich in seiner Wasabi-Phase. 🙂

Es fanden sich diverse Fisch- und Fleischgericht auf der Karte. Die Begleitung entschied sich für Matjes und Bratkartoffeln, ich hatte geschmorte Ochsenbäcken auf Jus, Honigpaprika und eine Kartoffel-Wasabi-Stange. Was soll ich sagen: das Essen war geschmacklich der Hammer! Manchmal muss man sich dann doch mal auf unbekanntes einlassen.

Die Karte hebt sich definitiv vom üblichen Einerlei ab, ich kann das Restaurant nur empfehlen.

Zum Strandläufer

Dorfstr. 31
18347 Ostseebad Ahrenshoop

http://www.zum-strandlaeufer.de

 

4/5