Januar

Weiterlesen

Das bisherige Dach war mit Bitumenschindeln eingedeckt und ungedämmt. In der ersten 1. Etage heizt man quasi über das Dach wieder alles raus. Der Dachstuhl und die Ladung selbst ist noch bestens in Schuss, nur an kleinen Stellen gab es was zu reparieren. Da das Originaldach damals mit Schiefer eingedeckt was, konnten wir hier nun auch wieder Naturschiefer verwenden. Das Dach des Anbaus wurde mit Zinkblech gedeckt, das ist zu Flach für Schiefer. Unter der Dachhaut befinden sich nun 14 Zentimeter Dämmung, das ist spürbar – das Obergeschoss ist wärmer.

Frauenkirchenblick – das Killer-Feature beim etwaigen Hausverkauf 😉

DAS ist mal ein Dach!

Zinkdach wegen zu geringer Dachneigung.

 

März 2020

März 2020

 

Sorte
Notiz zur PflanzeGehölz, auch: Seidenkiefer
BereichHintere Staudenrabatte
Lateinischer NamePinus strobus Minima
PflanzdatumOktober 2011
Art
LebensdauerMehrjährig
FarbeHellgrüne weiche Nadeln
Höhe (von-bis cm)120
Breite (von-bis cm)150 – 200
Duft
Saattiefe
Reihenabstand
Anbau
Saatzeit
Erntezeit
BlütezeitApril, Mai
Zeit für Rückschnitt
pH-WertNeutral bis Sauer
WasserWenig bis Normal
ErdeNormal
LichtSonne bis Halbschatten

Der Gärtner und der junge Herr mussten dringend ausgelüftet werden und fotografieren wollten wir auch. Da passt Großsedlitz doch super.